Herr Grindel , danke – vielen dank !

Herr Grindel, danke-vielen dank,das Sie Deutschland ein Stück Ansehen zurück gegeben haben. Ihre Geste, einen Kranz niederzulegen für die gefallenen Soldaten der Sowjetunion, dafür danke ich Ihnen.

Die Regierung Deutschlands hält es nicht für nötig, sie hält was Russland betrifft, nichts mehr für nötig. Sie schürt lieber weiter Hass und lässt Minister Kriegsdrohungen ausstoßen oder trifft sich mit Kriegstreiber Stoltenberg.

Eine wahre Schande in meinen Augen, gerade Russland gegenüber, eine riesen Sauerei um es mal auf den Punkt zu bringen. Die Rote Armee hatte die meisten Verluste, weit über 20 Millionen tote Soldaten. Und unsere Politiker ? Sie rutschen in anderen Länder auf Knien und betteln mit Geld und Waffen um Ansehen. Unser Außenminister wird nicht müde zu twittern, wie sehr wir alle vor Israel zu Kreuze kriechen sollen und NIEMALS vergessen dürfen. Wie sollten wir vergessen, er twittert es ja Tag und Nacht.

Ich finde es schrecklich was der Jüdischen Bevölkerung angetan wurde, das ist keine Frage, aber wenn, dann sollte man allen Seiten gedenken, nicht nur einer! Wir haben regelrechte RusslandHasser in der Regierung, unsere Verteidigungsministerin allen voran, wieso will Sie es zum Krieg treiben ? Wie kann man überhaupt so eine Ministerin im Amt lassen ?

Vieles habe ich mich die letzten Wochen und Monate gefragt, auf das meiste habe ich Antworten bekommen, die Kopfschütteln verursachten oder mir kamen die Tränen. Die Deutsche Regierung zeigt ständig mit dem Finger auf andere Länder und ist selbst in 99% der Fälle schlechter als das beschuldigte Land! Sie verurteilen ohne Beweise und das Wort Moral, Respekt und einfach jetzt mal eine eigene Meinung haben, das können Sie nicht. Es wird England geglaubt, ein Land das LÜGEN quasi erfunden hat. Sie finden Angriffskriege schick und bedauern nicht mitgehen zu dürfen ( können sowieso nicht, funktioniert ja nichts ) Sie bezahlen die Bildzeitung für Propaganda. Halten sich nicht an Gesetze oder schaffen Gesetze die gegen bestehende verstoßen. Sie unterstützen den Nato Kriegstreiber Stoltenberg, anstatt ihm Einhalt zu gebieten.

Schaut man dem Treiben unserer Regierung zu und sieht nebenher, das nicht mal das Verfassungsgericht einschreitet, da verliert man den Glaube an Gerechtigkeit, an Fairness, an die Deutschen Gesetze und Respekt vor einem Politiker, der ist schon lange weg.

Aber wie auch, wenn aus der Umweltpartei DieGrünen eine Kriegspartei wird, dieLinke die Schläger von G20 finanziert und SPD nichts soziales mehr hat. Deutschland ist in soviel kriminelle Dinge verwickelt, das ich bei Gott nicht alles wissen will.

Respekt habe ich verloren und stolz auf Deutschland, nein, das bin ich nicht mehr. Die Deutschen Werte von denen immer gesprochen wurde, die gibt es nicht mehr, das ist vorbei, die mussten wir begraben und die Totengräber waren unsere eigenen Politiker !

Nur sehr wenige Politiker im Bundestag verdienen es dort zu sitzen, der Rest gehört ins Gefängnis wegen Hochverrat ! Diese Regierung ist grausamer, niederträchtiger, skrupelloser als es je ein anderes Regime war, denn das Deutsche Volk stirbt gerade einen langsamen qualvollen Tod !

Grindel Sotschi

Deshalb danke ich Ihnen ganz besonders für das niederlegen dieses Kranzes, glauben Sie mir, es war eine Geste, die weit über die Grenzen Russlands zum denken anregt, da bin ich sicher ! Der DFB Präsident Herr Grindel legt einen Kranz für die getöteten Soldaten in Sotschi nieder, der Bundesregierung Deutschland ist es egal ! Das wird in Erinnerung bleiben !

Vielen Dank !

Autor: Label KeTeFfm

" Die Lüge wird nicht zur Wahrheit nur weil Ihr immer lauter schreit... "

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s