Mein Sommer-Urlaub ist vorbei…und ich muss jetzt endlich diese „Westlichen Werte“ finden…

Doch auch in meinem Urlaub fand ich diesmal keine Ruhe, keine Erholung und auch die Entspannung wollte nicht so ganz einsetzen. Immer und immer wieder kreisten mir Gedanken durch den Kopf : wird es im Kosovo wieder Krieg geben? Wie läuft es in Syrien? Was redet dieser Shutdown-Präsident wieder für Müll? Sind Reichelt und Röpcke endlich weggesperrt? Wie konnte NSU nur so ausgehen? Wieso ist Merkel noch Kanzlerin? Warum Maas und von der Leyen noch auf Ihren Posten? und so weiter und so weiter…es hörte nicht auf…

Das mich all dies mal so belasten würde, nein, das hätte ich nicht gedacht. Ich bemerkte, das ich wohl wirklich wie immer lachend gesagt wird : Oh wie gerne würde ich in deiner Welt leben…

Vielleicht hatte ich wirklich meine eigene Welt, aber dort wurde ich immer öfter gestört, gestört von der Wirklichkeit und die Wirklichkeit, nein die gefällt mir nicht…

Als ich damals ´99 im Sommer nach dem Krieg nach Hause kam, war nichts mehr wie vorher, ich verzog mich wohl wirklich in meine Welt…

Jetzt ist alles wieder da, im Kosovo ist nichts geklärt…alle Kriege nach Jugoslawien waren in meinen Augen genauso völkerrechtswidrig, aber wer will das hören, es war ja die USA die alles bestimmte. Ich will nicht all meine Beiträge nochmal hier einfügen, zu wiederholen macht in der Gesellschaft genauso wenig Sinn, wie eine Antwort der Deutschen Bundregierung zu erwarten, die bekommt man nämlich nicht.

Frau Dr. Merkel, nein sie regt mich nicht mehr auf, eigentlich am wenigsten, komisch…aber wenn ich sie im Fernseh sehe, denke ich nur noch, du bist gestraft genug…mit dir ist es gelaufen…Diese Frau hat aus unserem schönen Deutschland die DDR 2.0 gemacht ! Aber beklagen braucht sich keiner, wir haben zugesehen und sie machen lassen, also ERGO : selber schuld !

Bei Maas jedoch sieht das alles etwas anders aus, ihn muss man stoppen, er verschachert das restliche Ansehen dieses Landes, übrig ist schon nicht mehr viel. Er mischt sich politisch gesehen überall ein und nicht politisch erst recht. Er weiß zu allem etwas zu sagen und Gedenken, lieber Himmel, gedenken kann er, oh man…

Im sexy maßgeschneiderten StoltenbergAnzug huscht er von Mikro zu Twitteraccout und zurück zum Mikro um z.b. dem Türkischen Präsidenten zu sagen, er solle den Pastor freilassen! Bei Gott ( Erdogan verzeih mir, ich meine auch Allah ) was geht das Maas an ??? Warum hängt dieses Strichmännchen sich da rein? Aber für mich war es die letzte Bestätigung, dieser Mensch hat niemals Jura studiert und auch Null Ahnung davon.

Mit zweierlei Maß messen trifft bei Maas mal zu tausend Prozent zu. ich befürchte aber „zweierlei“ reicht da schon nicht mehr. In seinen Tweets kommen Statements von Demokratie, Rechtstaatlichkeit, Grundgesetz und wenn er erst diese ominösen „westlichen Werte“ ins Spiel bringt, dann hat es die Höhe. Ich habe mir Gedanken um diese „Westlichen Werte“ gar diese „Westliche Werte Gemeinschaft“ gemacht und NEIN, ich habe gesucht und nichts aber auch rein gar nichts gefunden!

Was ist mit Canada ?Canada komplett im Stich  gelassen, weil sie es gewagt haben dieses „WESTLICHE“ Saudi Arabien wegen der Menschrechtsverletzungen zu kritisieren. Ist Enthaupten und kreuzigen jetzt wieder ein „Westlicher Wert“ ? Wo ist Herr Maas? Warum kein Tweet? Warum kritisiert er Saudi Arabien nicht? Hallo Herr Maas ?!?! Auch an den Mikros rennt er mit sexy Anzügelchen vorbei…oh ein Reporter möchte etwas fragen zu Russland…Abgestoppt und die Füße quietschen und qualmen noch, die Sohle der Schuhe brennt fast, aber bei dem Thema Russland reißt Herr Maas dem Reporter ja quasi das Mikro aus der Hand um seinen Unmut über Putin Luft zu machen.

Denn wir dürfen alle niemals vergessen : ZU DEN WESTLICHEN WERTEN GEHÖRT GEFÄLLIGST ZU VERURTEILEN OHNE JEGLICHEN BEWEIS !

Ausserdem muß er das Krim-Ding auch wieder aufs Brot schmieren, ja ist völkerrechtswidrig, ja du Werte-Minister, das interessiert keinen…wir wissen es alle…du kannst nichts anderes sagen…der „FriedensnobelpreisPräsident“ auch „Drohnen-Papst“ genannt,hat soviel Geld in die Ukrainischen Nazis „The Azov Battalion“  investiert, da kann man doch jetzt nicht zurück rudern….da wird der dunkle Mann vielleicht böse…

Falls irgendjemand diese seltsamen „Werte“ gefunden hat, bitte im Fundbüro bei der Bundesregierung abgeben, die suchen diese DRINGEND !

Zu meiner besonderen Freundin FlintenUschi komme ich später, ich muss erstmal recherchieren was es in der Sache „Korruption Bundeswehr und ihre seltsame Freundin“ neues gibt…

NSU ist vorbei, nicht so ausgegangen wie ich dachte, aber geht ja auch nicht, hat ja die Bundesregierung auch was dagegen….ich denke dazu muss ich irgendwann auch mal etwas loswerden, mal sehen…ob ich mich hinreißen lasse, denn mein Wissen kann man nicht 138 Jahre wegschließen, das entscheide ich noch selbst…

IMG_1623 (5)

 

Baschar al-Assad , die Russen , die USA und die Propaganda-Medien….

–Krieg ist kein Spiel, nicht mal für diejenigen, die zuhause bleiben….–

Baschar al-Assad , die Russen , die USA und die Propaganda-Medien…das gibt nichts gutes ! Das ist eine ganz schlechte Kombination…

Ist Baschar al-Assad ein Schlächter, wie die Deutsche bzw. gesamt westliche Presse gerne behauptet ? ( Deutsche Bundestagsabgeordnete besonders gerne : #vonderLeyen #HeikoMaas #Merkel gesamte Fraktion der Grünen )

Ob Baschar al-Assad, der Staatspräsident Syriens, wirklich ein „Schlächter“ ist, darf durchaus bezweifelt werden. Der Mann, der Medizin studierte und seine Ausbildung zum Augenarzt in London machte, hatte eigentlich gar nicht vor, Staatspräsident Syriens zu werden. Erst durch den Tod seines Bruders, Basil al-Assad, rückte er sozusagen in der „Thronfolge“ an die erste Stelle.
Hinter Baschar al-Assad steht natürlich die Familie al-Assad , das Netzwerk seines Vater und die Baath-Partei.
Ohne diesen Rückhalt wäre Baschar al-Assad machtlos. Ihn als starken Herrscher, der autoritär, ganz alleine an der Spitze des Staates, Syrien regiert, zu bezeichnen, ist schlichtweg falsch!

Baschar al-Assad galt als Hoffnungsträger für das syrische Volk. Dazu selbst bei Wikipedia:
„Gleichzeitig galt er als gebildeter und sanfter „Reformer“, unter anderem indem er eine Antikorruptionskampagne leitete und vorsichtige Schritte unternahm, damit konstruktive Kritik innerhalb des Verwaltungsapparates möglich wurde.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Baschar_al-Assad
In Syrien herrscht ein „grausamer Diktator“ ein „Machthaber“ Namens :Bashar al-Assad.
Dies und ähnliches lesen wir täglich, und wir hinterfragen diese Wertung schon lange nicht mehr, denn es erscheint auch alles so verworren und kompliziert.
Doch Syrien ist ein Land, das einst durchaus modern, fortschrittlich und weltoffen war. Im Grunde ist es das noch immer, doch diese Perspektive stört die Sicht derer, die ihre eigenen Ziele in Syrien verfolgen. Das meint zumindest Tim Anderson in seinem Buch „Der schmutzige Krieg gegen Syrien“. Doch auch andere Journalisten melden Zweifel an den offiziellen Versionen an.
Syrien, 2011: „Eine weitere Demonstration für Assad begann … sie mag eine Teilnehmerzahl von 200.000 bis zum Mittag erreicht haben … Es wurden keine Leute wie bei Saddam Hussein herangekarrt zum Omayad Platz (Damaskus) … die einzigen Soldaten standen bei ihren Familien. Wie berichtet man über eine regierungsfreundliche Demonstration während der arabischen Erwachens? Dort waren verschleierte Frauen, alte Männer, tausende von Kindern … wurden sie gezwungen? Ich glaube es nicht.“
Diese Worte schrieb nicht etwa ein regierungsnaher syrischer Beamter oder Journalist, sondern Robert Fisk, ein britischer Auslandsjournalist, der von der „New York Times“ als der „wohl berühmteste britische Auslandskorrespondent“ bezeichnet wurde. Das lässt sich problemlos auf Wikipedia nachlesen. Seine Aussage zu der besagten Demonstration allerdings findet man nicht so leicht. Dafür wurde natürlich gesorgt, passt ja nicht ins Bild.
Wer nun ist Assad ? Bei der Beurteilung der Person Assad weicht die Darstellung in den westlichen Medien natürlich enorm vom der Darstellung in den russischen oder syrischen, iranischen Darstellung komplett ab, das dürfte aber klar sein.
Je nach Interessenslage (!) wird die Person Assad entweder als „Schlächter“ der sein eigenes Volk regelrecht abschlachtet oder als verantwortungsbewusster Staatspräsident, der sein Land zusammenhalten möchte, der für Religionsfreiheit steht und der nach und nach Reformen und mehr Demokratie für Syrien durchsetzen möchte, dargestellt.

Eine objektive, neutrale Beurteilung dieser Person ist also in den Medien selten, bzw. eigentlich nicht nicht mehr möglich. Diejenigen , die Assad stürzen wollen, stellen ihn in den düstersten Farben dar. Die, die ihn an der Macht halten wollen, „scheinen“ sich mehr an der Realität zu orientieren. Sich gerade in Deutschland, den europäischen Ländern oder den USA vor Assad zu stellen, hat eine gesellschaftlich Ächtung zur Folge. Selbst renommierte Nahost-Experten, abgesehen von z. B. Jürgen Todenhöfer oder Karin Leukefeld, stimmen in die Verdammung Assads mit ein. Heißt nur, Geld ist wichtiger, was interessiert mich dieser Assad, wenn er drauf geht, ich habe nichts damit zutun. Das ist schlecht, schlechter noch wie die Leute, die diesen ganzen Mist verzapft haben.

Es geht in unseren Medien nicht darum, ausgewogen und sachlich zu berichten, sondern Baschar al-Assad soll als Inkarnation des Bösen aufgebaut werden, um Sanktionen und militärische Aktionen gegen ihn und Syrien zu rechtfertigen. Wir sind die Guten, im Vergleich zu dem bösen syrischen „Schlächter Assad“, ist die einfache Botschaft.
Ob Baschar al-Assad und der syrische Staat aber in Wirklichkeit nicht Opfer im Kampf um Einflusszonen, Absatzmärkte und Transportwege geworden sind, wird absichtlich in unseren Medien ausgeblendet. Vielleicht hat Assad einmal zu oft NEIN gesagt, zum Beispiel wollte er vielleicht sein Öl oder sonste was in einem Land seiner Wahl kaufen oder wollte da schon seine Golanhöhen zurück, sie sind nun mal ein Teil Syriens und Israel hat die Golanhöhen sich angeeignet…Kommt einem bekannt vor, oder ? Krim – Russland….Bei Russland heißt es , es wäre Völkerrechtswidrig! Aber wenn Israel sich die Golanhöhen aneignet, dann ist es das nicht? Wieso bei Israel nicht ? Da sollte man mal ansetzen….

Bevor man militärisch gegen Assad vorgeht, muss man sich die moralische Berechtigung ( Zustimmung der Weltbevölkerung ) für eine Bombardierung erschaffen. Und nun startet das wichtigste, der mediale Krieg beginnt, der PropagandaKrieg schlägt los !

Vor jedem Krieg steht diese #Propaganda und sie ist ein Teufelswerk, das Werk von Satan, wenn man es genau nimmt! Kinder , Sie arbeiten mit Kindern…jedesmal, jedes verdammte mal ! Weinende, blutverschmierte Kinder, sind wir alle ehrlich, das zieht immer…
Gehen Sie einen Moment in sich und denken kurz nach, Sie haben sich jede moralische Berechtigung über Kinder geholt.
Die Generalprobe für Operation MedialKrieg/RegimeChance war Jugoslawien. In Deutschland SPD/Grüne, zwei Parteien, denen man es nie zugetraut hätte, entpuppten sich als Kriegstreiber und Fälscher von Beweisen bzw. Mitwisser! Jede Deutsche Regierung, die JA zum Krieg sagt, darf bleiben. Sagt sie NEIN, dann wird sie „gechanced“ ( Siehe Schröder/Merkel )
Alles was danach kam, war für die USA/NATO und ihre Verbündeten ein Kinderspiel ( Passt doch ). Auch wenn es heißt nur USA, die NATO ist immer dabei, denn die USA ist die NATO oder NATO ist die USA…egal wie man es dreht!
Und nun nach so vielen Menschen die Ihr Leben verloren haben, mittlerweile 90% erwiesen das es USA herbei geführt hat und Beweise gab es nie oder gefaked wie diese Backpulver-Aktion von Powell ( er hat es zugegeben )

Es nimmt kein Ende !
Nun Syrien ! Wieder über Kinder, im endeffekt die selben Medialen Aufmacher, aus Libyen wurde Syrien und aus Gaddafi wurde Assad…so einfach, Texte wurden gelassen!
Doch Syrien ist nicht alleine, Amerikas Erzfeid oder auch Angstgegner genannt, Russland ist mit am Start. Ausserdem gibt es mittlerweile soviele Länder, die einen riesen Hals auf Amerika haben, denn ihr Land lag in Schutt und Asche und es ist schlimmer als vorher…
Dieser USA/NATO-Kriegsmaschinerie muss Einhalt geboten werden, sie können verdammt nochmal nicht ständig machen was sie wollen.Vielleicht klappt es diesmal!

Ich wünsche es dieser Welt, ich wünsche es mir für alle Opfer, ich wünsche es mir jetzt erstmal für Assad und sein Land, ich wünsche es mir, für all diejenigen, die schon so lange kämpfen gegen diese illegalen Kriege der USA/NATO-Kriegsmaschinerie!
Ich wünsche mir von ganzem Herzen, das es friedlicher zu geht und das wir unser Nachbarland Russland, nicht länger als Feind sehen! Die Rote Armee hat uns von dem Nationalsozialismus befreit, sie haben über 20 Millionen Soldaten verloren. Deutschland sollte sich nicht so dreckig verhalten. Deutschland sollte aufhören mit Zweierlei Maß zu messen! Israels Toten zu gedenken, absolut richtig. Aber auch die Toten von Russland, nicht so tun als gäbe es sie nicht. Dann brauch man sich nicht wundern über das Verhalten von Russland.
Es gibt ein Redewendung : Erstmal vor der eigenen Haustür kehren…
…………….es würde helfen und viel Leid ersparen, da bin ich sicher!

img_0307img_0528

Baschar al-Assad , die Russen , die USA und die Propaganda-Medien….

–Krieg ist kein Spiel, nicht mal für diejenigen, die zuhause bleiben….–

Baschar al-Assad , die Russen , die USA und die Propaganda-Medien…das gibt nichts gutes ! Das ist eine ganz schlechte Kombination…

Ist Baschar al-Assad ein Schlächter, wie die Deutsche bzw. gesamt westliche Presse gerne behauptet ? ( Deutsche Bundestagsabgeordnete besonders gerne : #vonderLeyen #HeikoMaas #Merkel gesamte Fraktion der Grünen )

Ob Baschar al-Assad, der Staatspräsident Syriens, wirklich ein „Schlächter“ ist, darf durchaus bezweifelt werden. Der Mann, der Medizin studierte und seine Ausbildung zum Augenarzt in London machte, hatte eigentlich gar nicht vor, Staatspräsident Syriens zu werden. Erst durch den Tod seines Bruders, Basil al-Assad, rückte er sozusagen in der „Thronfolge“ an die erste Stelle.
Hinter Baschar al-Assad steht natürlich die Familie al-Assad , das Netzwerk seines Vater und die Baath-Partei.
Ohne diesen Rückhalt wäre Baschar al-Assad machtlos. Ihn als starken Herrscher, der autoritär, ganz alleine an der Spitze des Staates, Syrien regiert, zu bezeichnen, ist schlichtweg falsch!

Baschar al-Assad galt als Hoffnungsträger für das syrische Volk. Dazu selbst bei Wikipedia:
„Gleichzeitig galt er als gebildeter und sanfter „Reformer“, unter anderem indem er eine Antikorruptionskampagne leitete und vorsichtige Schritte unternahm, damit konstruktive Kritik innerhalb des Verwaltungsapparates möglich wurde.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Baschar_al-Assad
In Syrien herrscht ein „grausamer Diktator“ ein „Machthaber“ Namens :Bashar al-Assad.
Dies und ähnliches lesen wir täglich, und wir hinterfragen diese Wertung schon lange nicht mehr, denn es erscheint auch alles so verworren und kompliziert.
Doch Syrien ist ein Land, das einst durchaus modern, fortschrittlich und weltoffen war. Im Grunde ist es das noch immer, doch diese Perspektive stört die Sicht derer, die ihre eigenen Ziele in Syrien verfolgen. Das meint zumindest Tim Anderson in seinem Buch „Der schmutzige Krieg gegen Syrien“. Doch auch andere Journalisten melden Zweifel an den offiziellen Versionen an.
Syrien, 2011: „Eine weitere Demonstration für Assad begann … sie mag eine Teilnehmerzahl von 200.000 bis zum Mittag erreicht haben … Es wurden keine Leute wie bei Saddam Hussein herangekarrt zum Omayad Platz (Damaskus) … die einzigen Soldaten standen bei ihren Familien. Wie berichtet man über eine regierungsfreundliche Demonstration während der arabischen Erwachens? Dort waren verschleierte Frauen, alte Männer, tausende von Kindern … wurden sie gezwungen? Ich glaube es nicht.“
Diese Worte schrieb nicht etwa ein regierungsnaher syrischer Beamter oder Journalist, sondern Robert Fisk, ein britischer Auslandsjournalist, der von der „New York Times“ als der „wohl berühmteste britische Auslandskorrespondent“ bezeichnet wurde. Das lässt sich problemlos auf Wikipedia nachlesen. Seine Aussage zu der besagten Demonstration allerdings findet man nicht so leicht. Dafür wurde natürlich gesorgt, passt ja nicht ins Bild.
Wer nun ist Assad ? Bei der Beurteilung der Person Assad weicht die Darstellung in den westlichen Medien natürlich enorm vom der Darstellung in den russischen oder syrischen, iranischen Darstellung komplett ab, das dürfte aber klar sein.
Je nach Interessenslage (!) wird die Person Assad entweder als „Schlächter“ der sein eigenes Volk regelrecht abschlachtet oder als verantwortungsbewusster Staatspräsident, der sein Land zusammenhalten möchte, der für Religionsfreiheit steht und der nach und nach Reformen und mehr Demokratie für Syrien durchsetzen möchte, dargestellt.

Eine objektive, neutrale Beurteilung dieser Person ist also in den Medien selten, bzw. eigentlich nicht nicht mehr möglich. Diejenigen , die Assad stürzen wollen, stellen ihn in den düstersten Farben dar. Die, die ihn an der Macht halten wollen, „scheinen“ sich mehr an der Realität zu orientieren. Sich gerade in Deutschland, den europäischen Ländern oder den USA vor Assad zu stellen, hat eine gesellschaftlich Ächtung zur Folge. Selbst renommierte Nahost-Experten, abgesehen von z. B. Jürgen Todenhöfer oder Karin Leukefeld, stimmen in die Verdammung Assads mit ein. Heißt nur, Geld ist wichtiger, was interessiert mich dieser Assad, wenn er drauf geht, ich habe nichts damit zutun. Das ist schlecht, schlechter noch wie die Leute, die diesen ganzen Mist verzapft haben.

Es geht in unseren Medien nicht darum, ausgewogen und sachlich zu berichten, sondern Baschar al-Assad soll als Inkarnation des Bösen aufgebaut werden, um Sanktionen und militärische Aktionen gegen ihn und Syrien zu rechtfertigen. Wir sind die Guten, im Vergleich zu dem bösen syrischen „Schlächter Assad“, ist die einfache Botschaft.
Ob Baschar al-Assad und der syrische Staat aber in Wirklichkeit nicht Opfer im Kampf um Einflusszonen, Absatzmärkte und Transportwege geworden sind, wird absichtlich in unseren Medien ausgeblendet. Vielleicht hat Assad einmal zu oft NEIN gesagt, zum Beispiel wollte er vielleicht sein Öl oder sonste was in einem Land seiner Wahl kaufen oder wollte da schon seine Golanhöhen zurück, sie sind nun mal ein Teil Syriens und Israel hat die Golanhöhen sich angeeignet…Kommt einem bekannt vor, oder ? Krim – Russland….Bei Russland heißt es , es wäre Völkerrechtswidrig! Aber wenn Israel sich die Golanhöhen aneignet, dann ist es das nicht? Wieso bei Israel nicht ? Da sollte man mal ansetzen….

Bevor man militärisch gegen Assad vorgeht, muss man sich die moralische Berechtigung ( Zustimmung der Weltbevölkerung ) für eine Bombardierung erschaffen. Und nun startet das wichtigste, der mediale Krieg beginnt, der PropagandaKrieg schlägt los !

Vor jedem Krieg steht diese #Propaganda und sie ist ein Teufelswerk, das Werk von Satan, wenn man es genau nimmt! Kinder , Sie arbeiten mit Kindern…jedesmal, jedes verdammte mal ! Weinende, blutverschmierte Kinder, sind wir alle ehrlich, das zieht immer…
Gehen Sie einen Moment in sich und denken kurz nach, Sie haben sich jede moralische Berechtigung über Kinder geholt.
Die Generalprobe für Operation MedialKrieg/RegimeChance war Jugoslawien. In Deutschland SPD/Grüne, zwei Parteien, denen man es nie zugetraut hätte, entpuppten sich als Kriegstreiber und Fälscher von Beweisen bzw. Mitwisser! Jede Deutsche Regierung, die JA zum Krieg sagt, darf bleiben. Sagt sie NEIN, dann wird sie „gechanced“ ( Siehe Schröder/Merkel )
Alles was danach kam, war für die USA/NATO und ihre Verbündeten ein Kinderspiel ( Passt doch ). Auch wenn es heißt nur USA, die NATO ist immer dabei, denn die USA ist die NATO oder NATO ist die USA…egal wie man es dreht!
Und nun nach so vielen Menschen die Ihr Leben verloren haben, mittlerweile 90% erwiesen das es USA herbei geführt hat und Beweise gab es nie oder gefaked wie diese Backpulver-Aktion von Powell ( er hat es zugegeben )

Es nimmt kein Ende !
Nun Syrien ! Wieder über Kinder, im endeffekt die selben Medialen Aufmacher, aus Libyen wurde Syrien und aus Gaddafi wurde Assad…so einfach, Texte wurden gelassen!
Doch Syrien ist nicht alleine, Amerikas Erzfeid oder auch Angstgegner genannt, Russland ist mit am Start. Ausserdem gibt es mittlerweile soviele Länder, die einen riesen Hals auf Amerika haben, denn ihr Land lag in Schutt und Asche und es ist schlimmer als vorher…
Dieser USA/NATO-Kriegsmaschinerie muss Einhalt geboten werden, sie können verdammt nochmal nicht ständig machen was sie wollen.Vielleicht klappt es diesmal!

Ich wünsche es dieser Welt, ich wünsche es mir für alle Opfer, ich wünsche es mir jetzt erstmal für Assad und sein Land, ich wünsche es mir, für all diejenigen, die schon so lange kämpfen gegen diese illegalen Kriege der USA/NATO-Kriegsmaschinerie!
Ich wünsche mir von ganzem Herzen, das es friedlicher zu geht und das wir unser Nachbarland Russland, nicht länger als Feind sehen! Die Rote Armee hat uns von dem Nationalsozialismus befreit, sie haben über 20 Millionen Soldaten verloren. Deutschland sollte sich nicht so dreckig verhalten. Deutschland sollte aufhören mit Zweierlei Maß zu messen! Israels Toten zu gedenken, absolut richtig. Aber auch die Toten von Russland, nicht so tun als gäbe es sie nicht. Dann brauch man sich nicht wundern über das Verhalten von Russland.
Es gibt ein Redewendung : Erstmal vor der eigenen Haustür kehren…
…………….es würde helfen und viel Leid ersparen, da bin ich sicher!

img_0307img_0528